Trendgebäck bei RTL – Brookies oder Brownie küsst Cookie

21. Oktober 2016
E
in Trendgebäck ist eine Kombination aus 2 Gebäcken und viele diese haben Ihren Ursprung in den USA darunter auch Cruffins und Cronuts.

Die Brookies wurden zum 1. mal in einer Bäckerei in Brooklyn gebacken & verkauft und sind wie der Name vermuten lässt eine Verschmelzung aus saftigen Brownies und krossen Cookies. Wenn Ihr euch nicht mal zwischen Brownie und Cookie entscheiden könnt, dann sind die Brookies genau das richtige für euch.

Vor einigen Wochen bekam ich eine Anfrage für eine Zusammenarbeit von RTL zum Thema Trendgebäck. Ich habe mich riesig über diese Anfrage gefreut und sehr gern zugesagt.

Am Sonntag, den 02. Oktober 2016 pünktlich um 9:00 Uhr stand das 5-köpfige Produktionsteam vor meiner Tür. Schnell wurde alles aufgebaut und alle verkabelt. Nach ein paar kurzen Licht- und Tontests ging es auch schon los.
Nach kurzer Erläuterung zum Thema Trendgebäck und meinen Erfahrungen dazu durften die drei Testbäckerinnen meine Rezepte der Brookies, Cruffins und Cronuts nachbacken.

Es war ein wirklich lustiger, aufregender und spannender Dreh und dauerte ca. 9 Stunden. Wieviel Arbeit in solch einer Sendung bzw. Beitrag steckt der gerade mal nur ca. 6 Minuten geht, wird einem erst richtig bewusst, wenn man dabei ist. Anders könnte man sich das gar nicht vorstellen.
Meistens gilt im Fernsehen 1 Minute Sendezeit = 1 Stunde Aufnahmezeit.

Also wenn Ihr Zeit habt, könnt Ihr gern heut Mittag bei RTL Punkt 12 einschalten und zuschauen wie ich als Muffin Queen-Fee über den Bildschirm flimmer.

Für alle die zu dieser Zeit verhindert sind, werde ich euch HIER den Link zur Mediatek verlinken.

Diese doppelte Dosis Zuckerflash fällt eindeutig in die Kategorie "Leider Geil". Also ran an die Rührschüsseln und los gehts!
Zubereitung für den COOKIE TEIG:

Schritt 1:
Butter mit Zucker, Vanille und Salz schaumig rühren, dann das Ei zugeben und gut verrühren. Anschließend Mehl, Backpulver und Natron unterheben. Zum Schluss die Schokoladendrops in den Teig geben und vermengen. Den Teig dann abgedeckt ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung für den BROWNIE TEIG:

Schritt 1:
Rohrzucker, Butter und Schokolade in einen kleinen Topf geben und bei kleiner Flamme langsam schmelzen lassen. Die Masse etwas auskühlen lassen und dann nach und nach die Eier einzeln unterrühren.

Schritt 2:
Kakaopulver, Mehl und Backpulver vermischen und mit Hilfe eines Siebes in die Schokoladen-Ei Mischung sieben und vermengen. Die Masse wird dickflüssig und sollte nicht fester sein als ein normaler Rührkuchen, eher etwas feuchter. Anschließend noch die Walnüsse grob zerkleinern und unter den Brownie Teig heben. Den Teig gleichmäßig in die Muffinförmchen geben.
TIPP!: Um die Muffinförmchen gleichmäßig zu befüllen, benutze ich immer Eisportionierer.
Schritt 3:
Nach der Kühlzeit aus dem Cookie Teig nun kleine von etwa 3 cm Ø große Kugeln Formen. Um auch hier immer gleichgroße Teigkugeln zu bekommen, habe ich den ganz kleinen Eisportionier genommen. Die Kugeln etwas platt drücken, auf die Brownies geben und ein wenig hinein drücken.

Das ganze nun für ca. 20-25 Minuten im vorgeheizten Backofen 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober/Unterhitze backen.

Schritt 4:
Bei der Cookie Teig Menge bleibt noch etwas Teig übrig, diese einfach zum Schluss für 10 Minuten auf einen mit Backpapier ausgelegten Blech Backen und später einfach vernaschen.
Wie steht Ihr zu dem Thema Trendgebäck? Wollt Ihr mehr von solchen Kombinationen oder bleibt Ihr doch lieber bei den Standart Gebäck?

Vielen lieben Dank an Anne von Mentor Media und Ihr wundebares Team für den reibungslosen Ablauf und meinem Mega Respekt was eine TV Produktion so mit sich bringt.

2 Comments

  1. Carolin sagt:

    Oh, für Punkt 12 bin ich ja nun ne Stunde zu spät dran, aber jetzt weiß ich endlich, wofür du gedreht hast. Und das ist echt deine Küche, die so wundervoll hell ist? Toll <3
    Jetzt aber an in die Mediathek, das muss ich sehen 😀
    Liebe Grüße
    Carolin

    • Muffin Queen sagt:

      Hallo Carolin,

      ja das ist meine „normale“ Küche, denn ich habe noch eine zweite Küche die ausschließlich meinem ganzen Backsachen gewidmet ist 😀
      Für den Dreh war dann diese Küche besser mit Kochinsel geeignet.

      Liebe Grüße
      Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.